KELTENMUSEUM HALLEIN
Pflegerplatz 5
5400 Hallein

im Stadtplan anzeigen  


MUSEUMSLEITUNG

Mag. Florian Knopp
T +43 (0)6245 80783-12
F +43 (0)6245 80783-14 
f.knopp@keltenmuseum.at


Museumsleitbild

Das Keltenmuseum Hallein ist ein Archäologie- und Stadtmuseum. Die „Dürrnbergforschung“ koordiniert die archäologische Forschung und betreut den umfangreichen eisenzeitlichen Sammlungsbestand. Die Geschichte der Salinenstadt Hallein bildet einen zweiten Schwerpunkt. Der Salzabbau und das Sudwesen prägten die Entwicklung der Stadt. Die überregionale Bedeutung spiegelt sich auch in der Finanzierung und der Betriebsführungsstruktur des Hauses. Das Keltenmuseum Hallein wird jeweils zur Hälfte von der Stadt Hallein und dem Land Salzburg subventioniert. Am 1. Jänner 2012 trat ein Betriebsführungs- und Kooperationsvertrag mit der Salzburg Museum GmbH in Kraft. Dieser ermöglichte die Präsentation der Schnabelkanne vom Dürrnberg, die Präsentation der urgeschichtlichen Sammlung des Salzburg Museum sowie die Kooperation bei Sonderausstellungen.
Das Keltenmuseum Hallein verwaltet auch  das Stadtarchiv und das weltweit umfangreichste Stille Nacht Archiv Hallein sowie zahlreiche Dokumente und Objekte aus dem Nachlass von Franz Xaver Gruber, dem Komponisten des Liedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“.
Das Keltenmuseum Hallein widmet sich intensiv der Vermittlungsarbeit. Das Museum verfügt über eine moderne, barrierefreie museumspädagogische Infrastruktur und positioniert sich als familienfreundliches Haus und als Ort des informativen und gleichsam unterhaltsamen Austausches.

Keltenmuseum Hallein